Der Leo-Schuhetrend: Chelsea Boots für Damen

Leopard Muster

Total Achtziger? Fehlanzeige, der Leoprint-Look ist angesagter denn je und macht jetzt auch vor Schuhen nicht halt. Für die einen wild-animalisch, für die anderen eher ein überladenes Mode-Accessoire. Doch eines steht fest: wir werden die Tupfen in dieser Saison auch an den Füßen zu sehen bekommen.

Ein Trend der keine Grenzen kennt

Dem einen oder anderen Modefan wird es schon aufgefallen sein, der gefleckte Style breitet sich aus und macht auch vor signifikanten Accessoires nicht halt. Das wohl bekannteste Kleidungsstück in Leo-Optik, ist die Leggings. Dass die hautenge Stoffhose eine entsprechende Figur benötigt, um elegant wirken zu können, muss wohl nicht extra erwähnt werden?! Und auch wer die Topmodel-Figur von Hause aus mitbringt, darf ruhig ein kaschierendes Oberteil kombinieren, welches weit geschnitten und etwas länger ist. Schließlich definiert sich die wilde Eleganz über das tierische Muster und nicht über unvorteilhaft präsentierte Körperstellen.

Dezent kombiniert – starker Auftritt

Da es sich um ein sehr lebendiges Muster handelt, welches schnell überladen wirken kann, sollte sich die Auswahl der Tupfen lediglich auf ein Kleidungsstück, beziehungsweise auf ein Accessoire beschränken. Denn mal ehrlich, die Leo-Hose zusammen mit der Leo-Jacke erinnert eher einen durchgehenden Pyjama, statt an einen Modetrend. Die Fähigkeiten, welche dazu benötigt werden, den Leoprint gekonnt und modisch zu kombinieren, sind wohl auch der Grund dafür, weshalb sich der Print immer mehr auf die Accessoires und sogar auf die Schuhe ausbreitet. Getreu dem Motto, mit dezenten Leo-Highlights kann nicht viel falsch gemacht werden, sind die Tupfen immer häufiger auf Haarspangen, Sonnenbrillen und sogar Handyhüllen zu finden.

Chelsea Boots aus dem Dschungel

Aber auch die trendigen Chelsea Boots werden immer häufiger im angesagten Leo-Muster angeboten, weshalb es an der Zeit ist, dieses Schuhwerk einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Ursprünglich wurden die Chelsea Boots als klassisches Herren-Schuhmodell gefertigt und als überknöchelhoher Stiefel angeboten, welcher zwei Gummibandeinsätze aufweist und die Trennung vom Fußknöchel kennzeichnet. Inzwischen werden die angesagten Boots aber auch als Damenschuhe angeboten, wobei es bis auf die fehlende Schnürung keine spezifischen Attribute gibt. Ganz gleich ob mit hohem oder flachem Absatz, aus Lack oder Leder, mit Schnalle oder ohne, ein Merkmal sticht jedoch aus der breiten Produktpalette hervor: die Chelsea Boots werden immer häufiger im angesagten Leo-Look gefertigt und passen besonders gut zu schwarzen Hosen, kurzen dunklen Röcken oder engen Hotpants. Und auch wenn die angesagten Wildkatzen sehr freundlich daherkommen, so sollten wir sie dennoch niemals mit anderen Animal-Prints in Kontakt bringen, um einen Mode-Fauxpas zu vermeiden.

Foto: © geargodz – Fotolia.com